News Ticker

Kein Diesel-Gipfel im Hinterzimmer!

andreas160578 / Pixabay
Werbung

Liste Pilz: Peter Kolba fordert von Verkehrsminister Leichtfried – Kein Diesel-Gipfel im Hinterzimmer!

Experten, Verbraucherschützer, Umweltinitiativen zu Dieselgipfel einladen.

Peter Kolba, Experte für Verbraucherschutz auf der Liste Peter Pilz, begrüßt zum einen, dass es auch in Österreich am 22.8.2017 zwischen Verkehrsminister Leichtfried und der Automobilindustrie einen „Diesel-Gipfel“ geben soll.

„Doch bereits jetzt eine Latte zu legen und sich nur so viel zu erwarten, wie in Deutschland zugesagt wurde, ist ein schwacher Gesprächsbeginn,“ sagt Peter Kolba, der sich seit Jahren mit dem Diesel-Skandal beschäftigt hat und eine Strafanzeige gegen die Automobil-Kartellanten eingebracht hat.

Die Liste Peter Pilz fordert von Verkehrsminister Leichtfried, den Gipfel nicht im Hinterzimmer nur mit der Autoindustrie abzuhalten, sondern auch Experten, Verbraucherschützer und Umweltschützer dazu einzuladen. Experte Peter Kolba zum geplanten Gipfel: „Der Abgasskandal muss zum Schutz von Gesundheit und Umwelt effektiv gelöst werden und diese Lösung darf nicht auf Kosten der getäuschten Kunden gehen.“

Zeit im Blick

Umweltschutz kann nicht auf dem Rücken  des Volkes stattfinden.
Die E – Mobilität ist noch lange nicht ausgereift. Nicht jeder kann sich ein neues Automodell am Fließband leisten und will auch nicht.

Der Bürger soll mündig bleiben, wir können auch nicht ändern was für einen Dreck andere Länder rauslassen, wie China zum Beispiel, oder Indien und viele mehr.
In unseren Land bemühen sich alle um alles im Gleichgewicht zu halten. Nur was teilweise auf dem Rücken des Volkes versucht wird, lässt viele schön langsam wütend werden. Weil unser Volk wird manipuliert wo es geht, zumindest von manchen die nur ihre Vorteile erkennen.

Mehr dazu

Werbung

Quelle

Ähnliche Artikel