News Ticker

Klein-Lkw Bergung in Achau

Mit Hilfe des Ladekrans konnte das im Erdreich feststeckende Fahrzeug zurück auf die Bundesstraße gehoben werden | © Lukas Derkits / Pressestelle BFK Mödling Mit Hilfe des Ladekrans konnte das im Erdreich feststeckende Fahrzeug zurück auf die Bundesstraße gehoben werden | © Lukas Derkits / Pressestelle BFK Mödling

Am Vormittag des 29. Februar 2016 war auf der Bundesstraße 16 im Gemeindegebiet von Achau ein mit Styropor beladener Klein-Lkw von der Straße abgekommen, hatte einen Baum entwurzelt, war über die Böschung gerutscht und erst im angrenzten Feld zum Stillstand gekommen. Der Fahrer blieb unverletzt und alarmierte die Einsatzkräfte.

Zur Bergung des Fahrzeuges wurde die Freiwillige Feuerwehr Achau kurz nach 10 Uhr alarmiert. Nach Ankunft der Feuerwehr Achau mit zwei Fahrzeugen und neun Mitgliedern entschied der Einsatzleiter das schwere Rüstfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neudorf zur Bergung zu alarmieren.

Nach Ankunft der zweiten Feuerwehr am Einsatzort wurde mit der Bergung des Lkws begonnen. Im strömenden Regen brachten die Feuerwehrmänner Hebemittel am Fahrzeug an.

Mit Hilfe des leistungsstarken Ladekrans des schweren Rüstfahrzeuges konnte das mit der Vorderachse im Erdreich feststeckende Fahrzeug zurück auf die Bundesstraße gehoben werden. In weiterer Folge wurde die Ladung durch die Feuerwehr Achau gesichert, um das Fahrzeug auf einen nahe gelegenen Umkehrplatz zu schleppen. Danach wurde durch die ortszuständige Feuerwehr die Straße gereinigt.

Für die Dauer der Bergung musste die B16 für den Verkehr gesperrt werden. Durch die anwesende Polizei wurde eine lokale Umleitung eingerichtet. Insgesamt standen die beiden Feuerwehren mit vier Fahrzeugen und 16 Mann im Einsatz.

www.bfk-moedling.at

Quelle

Ähnliche Artikel