News Ticker

Klima Rettung- Klima Gipfel-Schlüsselrolle China

Doch was nützt das alles, der Dreck kommt von China und von Indien nicht nicht bereit sind einen Moment damit aufzuhören.

Schulen und Kindergärten geschlossen

Zum ersten Mal ist am Dienstag in Peking Smogalarm der höchsten Stufe „Rot“ ausgerufen worden. Damit traten weitreichende Fahrverbote in Kraft. Die Hälfte der Autos ist drei Tage lang von den Straßen verbannt. Je nach Nummerntafel dürfen Fahrzeuge nur noch abwechselnd an geraden und ungeraden Tagen fahren.

Da können wir gar nichts dagegen machen. Es ist ein Diktatorisches Land. Machthaber mit denen es nicht gut Kirschen essen ist.

Damit waren nach Schätzungen zwei Millionen zusätzliche Passagiere in öffentlichen Verkehrsmitteln zu erwarten. Mehr als 20.000 Busse wurden am Dienstag extra eingesetzt, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete.

Nur wenige hundert Meter Sichtweite

Die chinesischen Behörden berichteten, dass auch „einige Fabriken“ ihre Produktion herunterfahren oder stoppen mussten. Zudem wurden alle Schulen und Kindergärten geschlossen, damit die Kinder daheim bleiben können.

China ein Land der Unterdrückung und Ausbeutung.

Schlüsselrolle Chinas

Eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung des CO2-Ausstoßes spielt China. Die vorhergesagte Abnahme ist größtenteils auf die zurückgegangene Kohlenutzung des Schwellenlandes zurückzuführen, erklärte Le Quere.

Stiegen die CO2-Emissionen Chinas ein Jahrzehnt lang jährlich um fast sieben Prozent, so waren es im Vorjahr nur noch 1,2 Prozent – aller Voraussicht nach werden sie heuer sogar sinken. Und zwar um rund vier Prozent, wie die Forscher prognostizieren.

Die Wirtschaft des Landes ist weiter energiehungrig, setzt aber zunehmend auf erneuerbare Energien: Alleine im Vorjahr wurden Windkraftwerke mit einer Kapazität von 23 Gigawatt errichtet. Fast zwei Drittel der Zunahme von Chinas Primärenergiekonsum stammten 2014 nicht aus Kohle- oder Ölverbrennung.

Quelle