News Ticker

Konflikte kann man kaum unter dem Weihnachtsbaum lösen

IppikiOokami / Pixabay
Werbung

Familie und Weihnachten: Viele stehen vor dem Problem. Wollen perfekt Weihnachten gestalten, Harmonie. Dabei kommt es zu REIZÜBERFLUTUNG. Denn Konflikte kann man nicht unter dem Baum lösen. DIE MACHT DER KRÄNKUNG IST STÄRKER.

Spätestens dann merken wir es, wenn wir fertig sind von all dem Stress. wenn statt Frieden der Streit unter dem Weihnachtsbaum lauert. Oder wir Depressiv werden weil wir uns wieder zu viel gefallen haben lassen um ja den Frieden zu wahren.

Der Kurier schrieb dazu: Wenn Weihnachten zur Belastung wird!

Weihnachten ist nicht nur Segen sondern auch Fluch: Es ist nicht nur der „Retter und Erlöser“ geboren, es starben auch viele Unschuldige Babys durch die Hand Herodes.

Ob Einsamkeit oder hektischer Familientrubel: Weihnachten bringt Emotionen zutage, die das restliche Jahr meist verborgen bleiben. Laut einer Studie des Humaninstituts in Klagenfurt sind 62 Prozent der Österreicher der Meinung, dass das Fest der Freude und der Familie auch „dunkle Seiten“ hat: 82 Prozent denken an Einsamkeit, 76 Prozent an Armut, 63 Prozent an Krankheit.

Die Kirche verklärt Weihnachten, bis zu 4 Tagen haben die Geschäfte geschlossen. Weil die Kirche einen Tag nach dem anderen verklärt und zum Feiertag macht. Dann wundert man sich über den vielen Einkauf, na ja so lange wie die Geschäfte geschlossen haben und auch sonst einige Gasthäuser etc. Die Familie und Freunde sollen auch nicht hungern. Obwohl 400.000 Österreicher leben in Armut. Und Heizen gehört zu Geschenken und Luxus meint die Caritas: „Heizen bzw. Wärme ist ein Geschenk und nicht Grund Mittel zum Leben. Ach so sieht es also die Caritas.

Trotzdem Wunder geschehen und diesen Glauben sollten wir nie verlieren. Ich wünsche jeden ein kleines oder großes Weihnachtswunder und wünsche Gesundheit und Glück für das Jahr 2016

Werbung

Ähnliche Artikel