News Ticker

Krisenzentrum konnte Mädchen nicht schützen

geralt / Pixabay
Werbung

Wie jetzt bekannt wurde, befand sich die 14- jährige die von ihrem 18- jährigen Bruder mit mehr als 15 Messerstichen getötet wurde, in einem Krisenzentrum!

Sie hatte schon länger Angst vor dem Bruder, beide kamen als Flüchtlinge von Afghanistan und wollten hier ein besseres Leben. Die Schwester freundete sich dabei mit zu viel westlichen Werten für den Bruder an. Schließlich drehte der 18- jährige total durch und erstach seine Schwester mit mehr als 15 Messerstichen.

Danach ging er zur Polizei und stellte sich.

Werbung

Ähnliche Artikel