News Ticker

Kurz: Neue Zahlungen an EU müssen gestoppt werden

daniel_diaz_bardillo / Pixabay

14 Milliarden zusätzlich will die EU von Österreich.

Mit dem Brexit verliert die EU 14 Milliarden Euro an jährlichen Nettozahlungen aus dem Vereinigten Königreich. Dieses Loch wollen die Eurokraten in Brüssel durch Erhöhung der Beiträge anderer Nettozahler stopfen. Doch Europaminister Sebastian Kurz (ÖVP) macht ihnen nun einen dicken Strich durch die Rechnung.

Zumindest will Kurz ein Veto einlegen, nur wer unterstützt ihn dabei?

EU durch Einsparungen deutlich „verschlanken“

Die Devise heißt, „die EU verschlanken“. Auszüge aus dem Rohentwurf: Österreichs Nettobeitrag zur EU beträgt jährlich etwa 2,5 Milliarden Euro. Er darf/soll (so wie die Beiträge anderer Nettozahler) durch den Brexit keinesfalls erhöht werden

Hier der ganze Artikel