News Ticker

Landeskriminalamt Wien klärt Mordversuch an 16-Jährigen

Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib

Wie bereits im Oktober berichtet, wurde am 21. Oktober 2017 gegen 06.00 Uhr ein damals erst 15-jähriger Bursche Opfer eines Mordversuches. Der Jugendliche hatte die elterliche Wohnung in der Pfarrgasse verlassen, um zur Arbeit zu gehen. Unmittelbar danach attackierte ihn eine unbekannte Person mit einem Messer und fügte ihm lebensgefährliche Verletzungen zu.
Das Landeskriminalamt Wien hat in weiterer Folge umfangreiche Erhebungen durchgeführt. Aufgrund eines Hinweises gelang es den Ermittlern, den mutmaßlichen Täter auszuforschen. Mit Unterstützung der WEGA wurde der 20-Jährige am 03. September 2017 in seiner Wohnung in der Meisgeyergasse festgenommen.
Bei der Vernehmung zeigte sich der 20-Jährige geständig. Dabei gab der Beschuldigte auch an, dass die Attacke einem Angehörigen des damals 15-Jährigen hätte gelten sollen. Als Motiv gab er eine von ihm vermutete Beziehung seiner Schwester zum 19-jährigen Bruder des Opfers an.

Quelle