News Ticker

Leiche im Donaukanal treibend aufgefunden

DomenicBlair / Pixabay
Werbung

Am 01.05.2017 bemerkte gegen 15:30 Uhr eine Passantin eine Leiche im Donaukanal. Kräfte der Berufsfeuerwehr bargen den Körper aus dem Wasser unterhalb der Schwedenbrücke.
Bei der männlichen Leiche dürfte es sich um einen 33-Jährigen handeln, der laut Zeugen am 13.04.2017 aus unbekanntem Grund von der Marienbrücke in den Donaukanal gesprungen war und trotz eines Großeinsatzes von Feuerwehrtauchern nicht aufgefunden werden konnte. Bei der polizeilichen Kommissionierung der Leiche wurden keine Anzeigen auf Fremdverschulden festgestellt. Eine Obduktion wurde seitens der Polizei angeregt.

Die Frage ist nun, war es Selbstmord?
Oder ein Unfall?

Werbung

Quelle