News Ticker

Leichenfund am Traunsee – Auto des mutmaßlichen Täters sichergestellt

Opel Corsa D OPC (Symbolbild) | © Thomas doerfer Opel Corsa D OPC (Symbolbild) | © Thomas doerfer
Werbung

Die Ermittler des Landeskriminalamts OÖ bestätigen, dass der blaue Opel Corsa, Bj 2012 des 72-jährigen Pensionisten in der Innenstadt von Salzburg sichergestellt wurde.
Die weiteren polizeilichen Ermittlungen sind am Laufen.

Leichen im Traunsee – Nachtragsmeldung vom 6. Jänner 2016 – Landeskriminalamt OÖ

Bei den im Traunsee gefundenen Leichen handelt es sich um ein Ehepaar aus dem deutschen Bundesland Hessen. Der 72-jährige Ehemann und seine 71-jährige Ehefrau hatten ihren Wohnsitz in der Nähe von Frankfurt am Main. Aus dem bisherigen Ermittlungsergebnis muss von einem Ehedrama ausgegangen werden, das am Wohnort der Verstorbenen ihren Ausgang nahm. Nähere Details dazu, vor allem die Motivlage und Ablauf des Verbrechens ist noch Gegenstand der umfangreichen Recherchen in Deutschland. Bislang existiert kein Hinweis auf einen unmittelbaren Tatort in Österreich. Eine absolut sichere Identifizierung des Mordopfers ist noch ausständig, wird jedoch anhand von medizinisch-biologischen Untersuchungen in den nächsten Tagen festgestellt werden. Mittlerweile wurde auch das Fahrzeug der Ehegatten aufgefunden und sichergestellt. Der 72-Jährige reiste offenbar am 30. Dezember 2015 nach Gmunden, wo er die nächsten Tage in Hotels verbrachte. Wann er die Koffer im See versenkt hatte, lässt sich bislang ebenso wenig angeben wie der Zeitpunkt des offenbaren Suizids. Die Beteiligung einer 3. Person ist reine Spekulation und kann nach dem derzeitigen Erhebungsstand nicht nachvollzogen werden. Diesbezüglich laufen natürlich weitere Erhebungen.

Werbung

Ähnliche Artikel