News Ticker

Leichtsinn im Straßenverkehr kostete 17 jähriger ihr Leben

MarleneBitzer / Pixabay

Eine 17-jährige Frau aus dem Bezirk Amstetten lenkte am 15. Juli 2017, gegen 16.05 Uhr, ein Kleinkraftrad auf der B 121 aus Richtung Amstetten kommend in Richtung Kematen an der Ybbs durch das Stadtgemeindegebiet von Amstetten-Mauer.
Zur gleichen Zeit lenkte ein 21-jähriger Mann aus dem Bezirk Amstetten einen Pkw in die entgegengesetzte Richtung. Als er einen in die gleiche Richtung fahrenden Pkw überholte kam er auf der regennassen, vierspurig ausgebauten Straße, aus bisher unbekannter Ursache in Schleudern. In der Folge prallte er mit der rechten Fahrzeugseite gegen die am rechten Fahrbahnrand entgegenkommende Mofa-Lenkerin.
Die 17-Jährige erlitt dabei tödliche Verletzungen. Der 21-Jährige erlitt Verletzungen leichten Grades und wurde mit dem Rettungsdienst in das Landesklinikum Amstetten verbracht.

Hier der Bericht von oe24

Audi Fahrer angeblich amtsbekannter Raser, trotzdem jetzt ist ein 17 jähriges Mädchen tot. Dem Fahrer drohen angeblich 3 Jahre Haft.

Hier mehr dazu

Quelle