News Ticker

Leiden durch Alkoholmissbrauch und Spielsucht: Mord Traunsee

Koffer aus dem Traunsee | © LKA LPD OÖ Koffer aus dem Traunsee | © LKA LPD OÖ
Werbung

Mord Traunsee das sagen die Nachbarn nun.

Das Motiv? Beide hatten laut Anrainern ein gröberes Alkoholproblem. Nicht umsonst hieß sein Karnevals-Programm Nicht ganz nüchtern. Zudem war Anton Sch. Spieler und hatte überall Schulden – bei den Nachbarn wie auch seinen eigenen erwachsenen zwei Kindern.

Nur eines gilt es zu klären: Wie brachte Anton Sch. die Koffer an den See, wenn sein Auto später in Salzburg gefunden wurde? Gibt es doch einen Komplizen? Oder war überhaupt alles anders? Für Anton Sch. gilt die Unschuldsvermutung.Roland Kopt

Genau hier ist der Punkt wo es beginnt das man zwar bei einem Psychologen, Therapeuten reden kann, doch Hilfe ist es noch lange keine.

Wenn kein Gespräch möglich ist.

Beispiel: Es wird nur einer Seite Schuld gegeben. Die Geschwister, Kinder, etc. wenden sich nur von einer Seite ab. Die zweite wird gar nicht gesehen.

Der blödste Spruch: „Du kannst dich nur selbst ändern“ Nicht zu sehen das jeder Mensch Sender und Empfänger ist. Träger und Überträger. Da kann man auch sagen auf einen Augen blind. Oder auf zwei Augen so gut wie blind.

So arbeiten Therapeuten und Psychologen. Bei Gericht wird vieles verschleppt. Es dauert einmal Monate bis zu einem Jahr bis es zur ersten Verhandlung kommt. Doch es kommt noch viel, viel schlimmer. Wieder wird nur… Doch das ist eine andere Geschichte.

Werbung