News Ticker

Liesing: Hunde verenden in Auto

Zvuk / Pixabay

Wie oft muss man es den Leuten noch sagen?

Es finden sich immer wieder dumme Menschen die ihre Hunde bei der Hitze allein im Auto zurück lassen.

Doch nicht nur Hunde!

Ein Mann ließ sein Baby allein im Auto, nachdem er gesehen hat was er angerichtet hatte legte er dieses kleine Kind in den Kühlschrank. Es starb unter ärgsten Qualen.

Was jetzt geschah, geschah in Wien Liesing.

Die Polizei berichtete folgendes.

Gestern verständigte gegen 17.50 Uhr eine Zeugin den Polizeinotruf da sie bei einem Spaziergang zwei in einem Auto eingeschlossene Hunde bemerkt hatte. Polizisten eilten in die Gebirgsgasse, klopften an die Fahrzeugscheiben und hofften auf eine Reaktion der bereits regungslosen Tiere. Die Tiere zeigten keinerlei Reaktionen, daraufhin schlugen die Beamten eine der Seitenschiebe des PKW mit einem Wagenkreuz ein. Die beiden Hunde konnten jedoch nur noch tot geborgen werden, sie waren bei Außentemperaturen um die 35 Grad Celsius qualvoll in dem geschlossenen Fahrzeug verendet. Gegen den Besitzer wurde eine Anzeige wegen Tierquälerei erstattet.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS.

Ähnliche Artikel