News Ticker

Mann hantierte mit Machete

ReliableMidget / Pixabay
Werbung

Ein 44-Jähriger aus Bad Schallerbach verließ am 5. Jänner 2016 gegen 18 Uhr alkoholisiert und mit einer Machete in der Hand sein Wohnhaus. Anschließend ging er zum Nachbarhaus und schnitt mit der Machete die Halteschnur des Gartentores durch. In einem Nebengebäude hielt sich der 16-jährige Sohn der Familie mit Freunden auf, als der 44-Jährige mit der Machete in der Hand das unversperrte Gebäude betrat und den 16-Jährigen aufforderte, ihn von hier aus sein Haus beobachten zu lassen. Er werde bedroht und erwarte noch jemanden. Der 16-Jährige forderte den Mann energisch auf, das Haus wieder zu verlassen, was dieser dann schließlich auch tat. Sofort wurde die Polizei verständigt. Der 44-Jährige öffnete den Beamten freiwillig die Türe und leugnete zunächst den Sachverhalt. Im Haus konnte schließlich die gegenständliche Machete sowie zahlreiche andere Waffen, darunter ein Luftdruckgewehr und verschiedene Stich- und Hiebwaffen, sichergestellt werden. Ein vorläufiges Waffenverbot wurde ausgesprochen. Der Mann wurde nach Abschluss der Erhebungen in das Klinikum Wels eingeliefert.

Werbung

Quelle