News Ticker

Mann verstirbt nach Schussverletzung auf der Straße

Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib

Wie bereits berichtet ist es am 16. April 2017 um 15.05 Uhr in der Jägerstraße zu einer Schussabgabe gekommen, wobei ein 26-jähriger Mann noch am Tatort seinen Verletzungen erlegen ist.
Ein 27-Jähriger suchte kurze Zeit später eine Polizeiinspektion auf und gab bekannt, dass er an der Auseinandersetzung beteiligt war und für die Tat verantwortlich sei.
Beamte des Landeskriminalamtes Wien, Gruppe Hoffmann – konnten in einem Fahrzeug im Nahbereich des Tatortes die offensichtliche Tatwaffe (Pistole) auffinden und sicherstellen. Sowohl von der Kleidung des Beschuldigten als auch von der Schusshand wurden Spuren abgenommen. Eine polizeiliche Vernehmung findet in den kommenden Tagen im Beisein des Rechtsanwaltes statt. Zum Motiv äußerte sich der 27-Jährige nach wie vor nicht. Zeugenvernehmungen werden derzeit durchgeführt. Das Landeskriminalamt Wien, Gruppe Hoffmann, führt die weiteren Ermittlungen.

Update

Kosovare  gesteht Mord.

Quelle