News Ticker

Markus Rogan: Sein Leben als Psychotherapeut

Markus Rogan | © Manfred Werner Markus Rogan at the Amadeus Austrian Music Awards 2008 in Vienna | von Manfred Werner - Tsui (Eigenes Werk) [GFDL oder CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons
Werbung

Markus Rogan: Schwimmweltmeister und plötzlich wurde es still um ihn.

Bis vor kurzen: Markus Rogan hat ein NEUES LEBEN begonnen. Ein Leben als Psychotherapeut und Psychiater in Beverly  Hills. Er kümmert sich um Drogenkranke, Menschen mit Selbstmord Gedanken und Versuchen.

Markus Rogan ist auch wegen seiner großen Liebe zum Judentum konvertiert und lies sich beschneiden.

Dafür bekam er von den Schwiegereltern zusätzlich eine Villa in Los Angeles geschenkt.

Der KURIER schreibt dazu: Von wegen Schwiegermonster: Markus Rogan hat hinsichtlich seiner Schwiegereltern eine gute Partie gemacht. Wie das Seitenblicke Magazin berichtet, lässt sich der Ex-Schwimmer mit seiner Frau Leanne Cobb im schicken Stadteil West Hollywood in Los Angeles nieder

Die Villa, die das Ehepaar bewohnen wird, haben Leannes Eltern spendiert, so der Bericht. Schwiegervater Michael sieht das Häuschen als Geschenk zum ersten Hochzeitstag der beiden an. „Markus hat mit Leanne den Jackpot gewonnen. Wir vertrauen ihm“, betonte Michael Cobb bei der Hochzeitsfeier.

Rogan studiert gerade Psychologie in den USA und jobbt nebenher in einer Suchtklinik. Seine Frau arbeitet als Marketing-Managerin.

Eigentlich ist er mit dem Studium fertig, betreibt mittlerweile eine eigene Praxis in Beverly Hills. „Doch wir lernen nie aus und immerhin lerne er auch von den Klienten“!

„Das EGO muss man aber zum Großteil aufgeben, die Klienten sich nicht blöd und sie sagen dir wenn du zu sehr aus dem EGO sprichst dass Du der depperte bist“. Rogan in einem Interview.

Werbung

Ähnliche Artikel