News Ticker

Messerattacke in ÖBB Zug

Fotoworkshop4You / Pixabay

Was wird das noch werden?
In nicht einmal einem Monat sind unsere Kinder wieder zur Schule unterwegs?

Jetzt ist es im ÖBB Zug geschehen.

Die Polizei berichtet folgendes.

Heute morgen wurden Fahrgäste im Zug von Bludenz nach Feldkirch durch einen 60jährigen, offensichtlich geistig verwirrten Mann mit einem Messer verletzt.

Der Vorfall ereignete sich um 06:35 Uhr, im Regionalzug der ÖBB von Bludenz nach Feldkirch, unmittelbar vor der Einfahrt in den Bahnhof Sulz-Röthis. Ein 60jähriger Deutscher, offensichtlich geistig verwirrt, stach einem gegenübersitzenden 19jährigen Fahrgast in den Bauch, verletzte ihn auch am Rücken und verletzte anschließend einen weiteren Fahrgast, 17 Jahre, am Hals. Beide wurden unbestimmten Grades verletzt.

Der Mann konnte von zwei Polizeibeamten der Sektorstreife Rankweil-Sulz nach der Einfahrt in den Bahnhof noch im Zug festgenommen werden. Der Mann widersetzte sich erst, die Beamten mussten Pfefferspray einsetzen, auch ein Fahrgast, 22 Jahre, unterstützte die Beamten bei der Festnahme. Er erlitt dabei leichte Verletzungen an der Hand. Ein Kriseninterventionsteam betreute die betroffenen Fahrgäste vor Ort.

Derzeit wird der Mann auf der Polizeiinspektion Sulz einvernommen.

oe24 dazu:

Messer-Attacke in ÖBB-Zug fordert Verletzte

Mehr wird dazu bis jetzt nicht gesagt, Fakt ist aber, die Zugüberfälle werden immer mehr.

Hier ein weiterer Bericht, da glaubt man an ein De ja vu.

Hier noch mehr Fotos.

 

Quelle

Ähnliche Artikel