News Ticker

Missbrauch durch Lehrer Bezirk Baden- weitere Opfer haben sich gemeldet

blickpixel / Pixabay

Er war Lehrer in Bezirk Baden Mödling.

Er sitzt jetzt seit längerem in U- Haft in Wiener Neustadt, gibt sich unschuldig, dass Mädchen wollte es. Wir haben berichtet.

Doch nun wendet sich das Blatt, weitere Missbrauchs Opfer des Lehrers aus dem Bezirk Baden Mödling meldeten sich bei der Polizei

Hier ein weiterer Bericht

Es soll nicht nur bei einer sexuellen Beziehung mit einer damals erst 13 Jahre alten Schülerin geblieben sein: Im Falle eines Lehrers aus Wiener Neustadt, der nach dem Bekanntwerden seiner Liaison mit dem Mädchen Ende März inhaftiert worden war, haben sich nun weitere mögliche Opfer bei der Polizei gemeldet. Nun werde auch wegen sexueller Belästigung gegen den Verdächtigen ermittelt, bestätigte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Erich Habitzl.

Wie konnte er jahrelang Schüler missbrauchen?

Viele haben Schäden fürs Leben, weil wieder einmal zu lange von allen weggesehen wurde? Alle die es betrifft, ihr seid mitschuldig.

Doch nun dürfte die Liste der Vergehen noch länger werden. Denn mittlerweile haben sich weitere mögliche Opfer des Verdächtigen bei der Polizei gemeldet. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den mutmaßlichen Sextäter nun auch wegen sexueller Belästigung. Die Erhebungen sind im Gange.

Der Lehrer ist verheiratet und hat Kinder, ob er sich auch an diesen vergangen hat?

Missbrauch, oft ist die Freunderlwirtschaft so groß, zulange wird deshalb geschwiegen. Und erst wenn wirklich etwas schweres geschehen ist wird vielleicht gehandelt.