News Ticker

Mittelstand stärken

rhyslud / Pixabay

Peter Haubner: Mittelstand stärken, Arbeitsplätze schaffen

Nicht reden sondern handeln – nachhaltige Entlastung für die Betriebe – Unternehmen wieder Freude am Wirtschaften und Optimismus zurückgeben – Reformen jetzt angehen

 „Jeden Monat das gleiche Szenario: die Arbeitslosenzahlen steigen und steigen, der Sozialminister verfolgt seinen Beschwichtigungs- und Abwartekurs konsequent weiter und von Seiten der AK kommen die ewig gleichen Retro-Konzepte (Arbeitszeitverkürzung, 6. Urlaubswoche etc.), die sich auch schon im internationalen Feld nicht bewährt haben (siehe z.B. Frankreich). Damit werden wir das Problem nicht lösen. Wir brauchen jetzt zügig eine echte Reform des Arbeitsmarktes, die den Beschäftigungsmotor wieder zum Laufen bringt. Diese muss auch eine nachhaltige Entlastung für die Unternehmen, und damit den größten Arbeitgeber des Landes beinhalten“, betont Wirtschaftsbund-Generalsekretär Peter Haubner anlässlich der heute veröffentlichten Arbeitsmarktzahlen.

Österreich verliert immer weiter an Boden, mittlerweile liegt die Arbeitslosenquote im Land bei sechs Prozent und somit höher als am Gipfel der Finanzkrise. „Das ist eine erschreckende Entwicklung, die viel zu lange ungeachtet geblieben ist. Diese Entwicklung schwächt unseren Standort und unsere Wettbewerbsfähigkeit. Das wiederum hat negative Folgen für unsere heimischen Unternehmerinnen und Unternehmer und damit auch auf die Beschäftigungslage“, so Haubner und weiter: „Statt unsere Betriebe weiter durch Strafen und Auflagen zu geißeln, brauchen wir jetzt ambitionierte Maßnahmen, um ihnen das Wirtschaften wieder zu erleichtern. Wir brauchen eine rasche Senkung der Lohnnebenkosten, ein flexibleres Arbeitszeitmodell, und eine weitere Forcierung des Bürokratieabbaus“.

Es dürfe aber nicht immer nur geredet werden, sondern es müssen den Worten nun endlich auch Taten folgen. „Wir haben viel über Reformen gesprochen, jetzt müssen sie auch umgesetzt werden, nur so können wir eine Trendumkehr schaffen. Ich möchte, dass unsere Betriebe die Wertschätzung bekommen, die sie sich verdienen und ich möchte, dass sie durch eine spürbare Entlastung wieder Freude am Wirtschaften haben und der Optimismus wieder einkehrt. Österreich lebt von seinem Mittelstand, setzen wir nun alles daran ihn zu stärken und zu unterstützen. Das schafft Arbeitsplätze!“, so Haubner abschließend.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS.