News Ticker

Mordalarm: Vater und Sohn tot

Comfreak / Pixabay

Bereits Dienstagmittag sollen der 53-jährige Vater und sein 23-jähriger Sohn gestorben sein, die beiden lebten zu zweit in dem Einfamilienhaus in Reißnig bei Ferlach. Nachbarn hatten am Dienstag dumpfe Geräusche aus dem Haus gehört, sie aber nicht zuordnen können. Als sich am Mittwoch den ganzen Tag niemand beim Haus rührte und die Balkontüre trotz schlechten Wetters offen stand, schauten die Nachbarn nach. Im Stiegenhaus fanden sie gegen 22.00 Uhr die Leiche des Vaters. Die alarmierten Polizisten fanden auch den zweiten Toten, beide Leichen weisen Schussverletzungen auf.

Motiv noch unklar
Nach noch unbestätigten ersten Informationen könnte der Sohn den Vater getötet und anschließend Suizid begangen haben. Laut Nachbarn gab es in letzter Zeit immer wieder Spannungen zwischen Vater und Sohn. Die Mutter sei bereits vor zwei Jahren aus dem Haus ausgezogen.

Die Polizei ermittelt auf Hochtouren. „Wir können momentan nur bestätigen, dass es zwei Tote gibt, alles Weitere – also die Todesursache und der genaue Hergang – wird momentan erst erhoben“, sagte Gottlieb Türk, der Leiter des Landeskriminalamtes. Die beiden Leichen werden obduziert, danach sollen Todesursache und Tathergang endgültig feststehen. Routinemäßig wurde auch nach Spuren einer dritten Person gesucht, um auch die Variante eines Doppelmordes zu prüfen. In Ermittlerkreisen geht man aufgrund der Spurenlage aber nicht davon aus.

Es ist ein Wahnsinn wenn die Dunkelheit kommt und der innere Kampf verloren ist. Wir stehen alle erst am Anfang das ganze in ein anderes Bewusstsein zu bringen. Diesen Kampf der da vor sich geht in kleinen Schritten zu erkennen lernen.