News Ticker

Mordopfer Schwiegervater wieder enthaftet

geralt / Pixabay

Zuerst sagte die Staatsanwaltschaft: „Sie brauchen eine Leiche um den Schwiegervater in U-Haft zu belassen“!

Dann hatten sie die Leiche und meinten: „Die Ursache für den Tot  dieser Person warum sie gestorben ist kann nicht mehr festgestellt werden, deshalb ist der Schwiegervater wieder frei zu lassen“!

Danach hieß es, diese Person ist vermutlich ertrunken.

Nun gab der Schwiegervater ein erstes Interview an die Kronen Zeitung.

Kann der Tiroler Kriminalfall um Jennifer V. jemals geklärt werden? Nach der erneuten Enthaftung des Schwiegervaters stehen die Ermittler quasi wieder am Anfang. Während der 42- Jährige seine Unschuld beteuert, kämpft Jennys Familie um Gerechtigkeit. In Graz soll die Leiche der 26- Jährigen erneut obduziert werden.

Hier nach zu lesen

Gleichzeitig wird die Öffentlichkeit um Spenden für das Begräbnis gebeten.

Ebenfalls hier nach zu lesen.

oe 24 Schreibt von einem berührenden Spendenaufruf!
Die Mordanklage ist ja vom Tisch, doch was will man wirklich mit den Spenden und der Mitleids Tour? Es gibt ja keinen Mord, sie ist ertrunken. Und es gibt auch keinen Täter.

Deswegen war es aber kein kluger Mord, wie manche Medien schreiben. Sondern eine abscheuliche Tat. Wie heißt es doch im einen Filmtitel: Mord verjährt nie.

Ähnliche Artikel