Nach Flucht vor Polizei in Psychiatrie eingeliefert

paramedic65 / Pixabay

Er flüchtete mit dem Auto von der Polizei und fuhr frontal gegen eine Hausmauer. Den Unfall hat der Mann leicht verletzt überlebt und so wurde er gleich darauf in der Psychiatrie eingeliefert

Vor dem Unfall war der 52- Jährige an der Kreuzung Jagdschlossgasse mit der Lainzer Straße mit seinem Pkw neben einer Polizeistreife gestoppt worden. Dann habe er laut Aussendung unverständliche Worte in Richtung des Einsatzwagens geschrien und sei davongerast. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf, dabei wurden Geschwindigkeiten von bis zu 120 km/h erreicht.

An der Kreuzung Münichreiterstraße mit der Stadlergasse touchierte der Raser dann nach einer Distanz von rund 600 Metern einen ausparkenden Pkw und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er durchbrach eine Grundstücksmauer und prallte frontal gegen ein Wohnhaus.

Als wäre dies nicht genug, hat er auch noch die Rettungskräfte attackiert.

Quelle

Ähnliche Artikel