News Ticker

Niedermühlbichler: Wie ist das mit der Freundschaft, Herr Innenminister?

PIRO4D / Pixabay

Es sind mehr als nur schwere Vorwürfe gegen Sobotka. Doch aussitzen und nichts dazu sagen, Stellung nehmen und alles ist gut!

So ist scheinbar alles gestrickt.
Einfach weitermachen, war was?

„Wird als Freundschaftsdienst mutmaßlich fahrlässige Tötung vertuscht?“

„Seit Tagen ist der ORF-Journalist Tarek Leitner im Fadenkreuz der ÖVP-Spindoktoren. Auf Social Media-Kanälen und in Interviews wird Leitner attackiert, weil er 2015 mit dem damaligen ÖBB-Chef, dessen Familie und anderen Familien gemeinsam auf Urlaub war. Eine – aus Sicht der ÖVP – offenbar bedenkliche Bekanntschaft, die Befangenheit beinhaltet“, so SPÖ-Bundesgeschäftsführer Georg Niedermühlbichler heute, Samstag. Am selben Tag, an dem ÖVP-Kandidat Dönmez diese Vorwürfe wieder aufwärmt, wird bekannt, dass laut „Profil“-Recherchen Ministerweisungen im Fall des Motorboot-Unfalls am Wörthersee den mutmaßlichen Täter schützen sollen. ****

„Für die ÖVP ist es ein Skandal, wenn der heutige Bundeskanzler und ein ORF-Moderator in der Vergangenheit gemeinsam Urlaub gemacht haben. Aber was ist es, wenn ein ehemaliger ORF-Manager und sein Freund, der Innenminister, Ermittlungen behindern wollen?“, so Niedermühlbichler.

Quelle

Ähnliche Artikel