News Ticker

Nino de Angelo-auch bei ihm ging es vor kurzen noch um Leben und Tod

Nino de Angelo Nino de Angelo | © NicoJenner (Eigenes Werk) [GFDL oder CC BY 3.0], via Wikimedia Commons
Werbung

Erst durch Bundesland heute erfuhren viele Zuseher von Nino de Angelos Schicksal.

Er trat nach einer schweren Herzoperation jetzt beim St. Pöltner  Volksfest auf. Genau genommen ging es vor 8 Wochen noch bei Nino de Angelo um Leben und Tod.

So schrieb der Kurier: Schlagerstar ins Spital eingeliefert: „Es ging um Leben und Tod“.

Sorge um den deutschen Schlagersänger Nino de Angelo : Wie die Bild berichet, wurde der „Jenseits von Eden“-Star im März ins Spital eingeliefert und musste sich wegen Infarktgefahr einer fünfstündigen Not-Operation am Herzen unterziehen.

Nino de Angelo am Herzen operiert

In letzter Zeit hatte der 52-jährige immer wieder unter Atemnot und stechenden Schmerzen in der Brust gelitten. Schließlich drängte ihn seine Frau Larissa dazu, einen Arzt aufzusuchen. Der überwies Nino de Angelo umgehend in ein Krankenhaus, wo ihm ein Stent gesetzt werden sollte.

Im Spital dann der nächste Schock: Als dem Schlagerbarden ein Kontrastmittel gespritzt wurde, stellten die Ärzte fest, dass akute Infarkt Gefahr besteht und ein Stent nicht ausreichen würde. Am nächsten Tag, wurden Nino de Angelo im Rahmen einer fünfstündigen OP drei Bypässe gesetzt.

Hier der ganze Bericht des Kurier dazu.

Von wegen Reha: Er hätte sollen, doch er war am Volksfest ganz toll wieder da. Nun steht eine sechswöchige Reha in Bayern an. Noch trägt der Sänger eine Stützweste, damit sein Brustkorb verheilt

Werbung

Ähnliche Artikel