News Ticker

Obduktion des Mannes der vor Kindergarten onanierte

Foundry / Pixabay

Polizeibericht:

Wie bereits berichtet wurde am 03. August 2016 ein 46-jähriger Mann festgenommen, der nächst einem Kinderspielplatz in einem Gebüsch onanierte. Am 05. August 2016 verstarb der Mann im polizeilichen Arrestbereich.
Eine gerichtliche Obduktion hat nun ergeben, dass der 46-Jährige an einer tiefen Beinthrombose und einer daraus folgenden Lungenembolie verstorben ist. Demnach kann laut Obduktionsbericht eine Fremdeinwirkung, die zum Tod des Mannes geführt haben könnte, ausgeschlossen werden.

Zeit im Blick hat im Vorfeld berichtet, nun ist klar an was dieser Mann gestorben ist. Eine Beinthrombose und eine Lungenembolie.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS.