News Ticker

Österreich ist im EU Schnitt ein sehr teures Land

andreas160578 / Pixabay

Österreich ist innerhalb der EU ein teures Pflaster, wenn es um die Ausgaben für Essen und Trinken geht. Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke kosteten hierzulande im Jahr 2015 um 20 Prozent mehr als im Durchschnitt der EU, teilte die EU- Statistikbehörde Eurostat am Mittwoch mit. Damit hatte Österreich das dritthöchste Preisniveau hinter Dänemark und Schweden.

Um 20% mehr als der EU Durchschnitt?

Die Armut ist in Österreich, ebenfalls im Steigen.
Die Steuern viel zu hoch und sie fressen den einen oder anderen auf.

Wegen der Registrierkasse Pflicht, müssen jetzt sogar der erste Almbetriebe zusperren.

So schrieb die Kronen Zeitung: Die Registrierkassen- und Belegpflicht setzt den heimischen Almbauern zu. Und zwar so stark, dass zum Start der Wandersaison viele Betriebe nicht mehr aufsperren wollen. Alleine in der Salzburger Tourismusregion Hochkönig bleiben heuer fünf Hütten zu. Bauernvertreter hoffen nun, dass die Verhandlungen über eine Korrektur Erfolg haben werden.

Die Milchbauern sind ebenfalls nicht viel besser dran. Menschen werden in den Ruin und die Armut getrieben. Immer wieder kann man dies vielen Beispielen, die keine Beispiele sein sollten entnehmen.

Der Wille ist zwar da zu helfen, doch irgend wer versagt immer wieder. Und so bleibt es oft nur bei Worten und die Taten schwinden.

Doch an ihren Taten wirst du sie erkennen, ihre Worte sind nur hol, wenn ihre Taten nicht kommen.

Der Endkonsument zahlt eh für den Liter Milch bis 1,20 Euro. Der Bauer bekommt oft nur 20 cent dafür. Da findet man keine Worte. Wo geht der ganze Euro hin? Wo versickert dieses Geld?

Was wenn die Betriebe zugesperrt haben?

Müssen sie sich dann am Arbeitsamt anstellen?
In den Menschenrechten steht sicher nicht, ihr habt das Recht Menschen ihre Lebensexistenz zu zerstören.

Unser tägliches Brot, gebe man uns täglich.

Es kann ja nicht jeder so dumm sein und sagen: „Wenn sie kein Brot haben, gebt ihnen Kuchen“! Sie verlor dafür den Kopf am Ende. Und eine Revolution fand statt, wo viele die ähnlich dachten wie diese Dame, ihre Köpfe verloren.

Ähnliche Artikel