News Ticker

Onkel missbrauchte Neffen

ninocare / Pixabay
Werbung

Ein 55-jähriger Wiener, der sich über Jahre hinweg an seinem Neffen vergangen hatte, ist am Mittwoch am Landesgericht zu einer fünfjährigen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Der Mann hatte den Buben zwischen dessen sechstem und 14. Lebensjahr wöchentlich missbraucht.
Der mittlerweile 25 Jahre alte Betroffene erstattete im vergangenen April Anzeige, nachdem er sich seinem Freund anvertraut hatte.

Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Der Angeklagte hatte zu Beginn der Verhandlung die Anschuldigungen vehement bestritten. Er könne sich die Vorwürfe nicht erklären: „Ich find‘ das eigentlich sehr schad‘, was der da mit mir macht.“ Nach der zeugenschaftlichen Befragung des Neffen, während der die Öffentlichkeit ausgeschlossen wurde, änderte der 55-Jährige nach Rücksprache mit Verteidigerin Heike Sporn seine Verantwortung und legte ein Geständnis ab: „Meine Anwältin hat mir ins Gewissen geredet. Ich gebe zu, dass ich mich so aufg’führt hab‘. Es tut mir leid.“

Der Missbrauchte Neffe bekommt 15.000 EURO als Entschädigung

Hier mehr dazu

Werbung