News Ticker

Pädophiler Lehrer, ein kleines Mädchen wehrte sich

Counselling / Pixabay
Werbung

Die Eltern eines kleinen Mädchens, das im Bezirk Mistelbach in die 3. Klasse einer Volksschule geht, wurden misstrauisch, nachdem ihre Tochter von einem auf den anderen Tag plötzlich nicht mehr in die Schule gehen wollte.
Als sie auf die Frage nach dem Warum Der Herr Lehrer nimmt mich immer auf den Schoß“ hörten, fielen sie aus allen Wolken und schlugen Alarm.

Landesschulrat informierte betroffene Eltern per Brief

Es stellte sich heraus, dass der Lehrer noch weitere drei bis vier Kinder sexuell bedrängt haben dürfte. Der Pädagoge soll die Volksschüler auf seinen Schoß genommen, sie gestreichelt und geküsst haben.

Nach Bekanntwerden der Verdachtslage wurde der 55-Jährige von Landesschulrat Johann Heuras sofort suspendiert und die betroffenen Eltern per Brief informiert. Der Beschuldigte, der auf freiem Fuß ist, soll die Anschuldigungen in einer ersten Befragung bereits teilweise gestanden haben. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Pädophil zu sein ist eine sehr schwere Krankheit, die Betroffenen wissen oft nicht, dass sie den Kindern schaden. Oder wollen es nicht wissen?

Der Trieb ist bei vielen so stark, dass Gefühl ist zerreißend und deshalb sind Betroffene sehr gefährlich, auch mit Behandlung.

Werbung

Quelle

Ähnliche Artikel