Polizei-Bilanz vom ersten „NOVA ROCK 2017“ Tag

NOVA ROCK Bilanz LPD Bgld Der Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit, MMag. Konrad Kogler, überzeugte sich selbst von der Arbeit der Einsatzkräfte | Foto: © LPD Burgenland

Die Polizei zieht heute, am zweiten Tag des diesjährigen NOVA ROCK Festivals, eine positive Bilanz.

An die 50.000 Besucher (ca. 95% der Festivalbesucher) sind, ohne nennenswerte Ereignisse, am Veranstaltungsgelände eingetroffen. Zu- und Abreiseverkehr ist nur mehr durch die Tagesbesucher zu erwarten.

Die Einsatzleitung spricht auch heute von einer „äußerst ruhigen“ Veranstaltung. Aufsehenerregende Straftaten oder Zwischenfälle hat es am ersten Tag nicht gegeben.
Den Besuchern steht am Gelände neben der Zentrale des Roten Kreuzes eine eigens eingerichtete Polizeiinspektion – PI NOVA ROCK – zur Verfügung.

Gen. Dir. für öffentliche Sicherheit zu Besuch bei den Einsatzkräften

Der Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit, MMag. Konrad Kogler, überzeugte sich selbst von der Arbeit der Einsatzkräfte.  Er lobte das Konzept „Feiern mit Sicherheit“, basierend auf der guten Zusammenarbeit der Bezirkshauptmannschaft Neusiedl am See mit allen eingesetzten Blaulichtorganisationen.

Während der gesamten Veranstaltung werden weiterhin durch die Landesverkehrsabteilung Burgenland Verkehrsschwerpunkte im Bereich Alkohol und Drogen durchgeführt.

Ähnliche Artikel