News Ticker

Psychose von einer Minute zur anderen kann man zum Mörder werden?

geralt / Pixabay
Werbung

Völlig normal. Sie hat ihre Tochter geliebt. Das sagten auch die Nachbarn. Doch die Verzweiflung wegen der Geldsorgen, bevorstehenden Delogierung wurde immer mehr.

In der Früh stach sie ihre 4 jährige Tochter nieder. Sie wollte auch ihren 13 jährigen Sohn töten wie dieser jetzt aussagte.

Es ist ein Wort, ein Geräusch, ein Gedanke. Der diese Psychose auslösen kann.

Heidi Kastner ist mit der Diagnose beauftragt.

Jeder kann zum Mörder werden. Jeder um so mehr das Leben einen übel mitspielt um so mehr kommt diese Dunkelheit in die Menschen.

Um so weniger man hilft um so mehr Druck auf die Menschen ausgeübt wird etc.

Kronen Zeitung: Wie jetzt klar wurde, wollte Izabela L., nachdem sie ihre Tochter erstochen hatte, offenbar auch ihren 13- jährigen Sohn umbringen. „Aber ich schaffte die Flucht“, erzählte der Schüler der Kripo. „Ich habe bereits mit dem Buben und seinem Vater gesprochen“, so Izabela L.s Anwältin Astrid Wagner. „Beide wissen, dass meine Klientin bei ihrer Tat nicht sie selbst war. Und sie lieben sie, trotz allem.“

Hier der ganze Artikel.

Tue mir weh und es kommt die Dunkelheit über mich. Darüber sollte jeder einzelne einmal nachdenken. Lernen mit Konflikten anders umzugehen als sie zur Eskalation zu bringen.

Wer die Schatten weckt sollte mehr als wachsam werden, bevor es Dunkel wird.

Hier mehr Infos zur Psychose. Hilfe suchen wenn man spürt man kann nicht mehr. Die Gesellschaft und Machthungrigen lösen so eine Störung aus. Vorsichtig sein.

Das Fass ist oft voll und ein kleiner Tropfen kann es zum überlaufen bringen.

Werbung