News Ticker

Raubüberfall auf Taxilenker

Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib
Werbung

Ein 42-jähriger Taxilenker nahm am 31. Jänner 2016, um 4.53 Uhr, über Auftrag der Zentrale, drei männliche Fahrgäste in Schallmoos auf. Nach Anweisung fuhr der Lenker die Kunden in Richtung Parsch.
Plötzlich forderte der Beifahrer den 42-Jährigen zum Anhalten auf. Dieser Aufforderung kam der Lenker nach und hielt sein Fahrzeug am Straßenrand bereits in Parsch an. Der Beifahrer forderte ihn in deutscher Sprache, ohne Akzent und mit den Worten „Geld, Geld“ zur Herausgabe seiner Barmittel auf. Laut Angaben des Opfers, hörte dieser Geräusche vermutlich vom Durchladen einer Faustfeuerwaffe, von einem der Fahrgäste am Rücksitz. In weiterer Folge wurde dem Lenker ein Gegenstand am Kopf angesetzt. Der Taxifahrer übergab seine Einnahmen, einen geringen Bargeldbetrag dem Beifahrer.
Die drei Täter sprangen aus dem Fahrzeug und wiesen den Taxifahrer an, weiter zu fahren. Sie flüchteten in Richtung Rettenpacherstraße stadtauswärts.
Das Opfer löste den Taxinotruf aus und verständigte telefonisch die Polizei. Er wurde bei dem Überfall nicht verletzt.

Der Lenker beschreibt den Täter am Beifahrersitz ca. 20-25 Jahre alt, ca. 185 Zentimeter groß, kurze schwarze Haare, schlanke Statur, Flinserl im linken Ohrläppchen, bekleidet mit blauer Jeanshose und schwarzer Jacke.

Werbung

Quelle