News Ticker

Refugees welcome – ein offener Brief an die EU

Say it loud, say it clear... TOTAL BESCHEUERT STEHN WIR HIER! | © zib / fs / Ilias Bartolini Say it loud, say it clear... TOTAL BESCHEUERT STEHN WIR HIER! | © zib / fs / Ilias Bartolini
Werbung

Ihr total verblödeten Gutmenschen und EU-Politiker richtet mit Eurer „Refugees welcome” mehr Schaden an als Ihr jemals wieder gut machen könnt.  Die Schildbürger waren ein intelligentes Volk im Vergleich  zu  Euch!!

SCHALTET EUER HIRN EIN SOFERN IHR EINES HABT!!!

Ihr konsumiert bedenkenlos den ganzen Scheiß der europäischen und amerikanischen Großkonzerne die den Menschen, die zu uns flüchten und einwandern, die Grundlagen  Ihrer Existenz rauben indem sie  ihre  Rohstoffe Plündern: Wasser, Öl, Edelmetalle, Diamanten, Meeresfische…
Europäische Konzerne zwingen mit Hilfe der EU, afrikanischen Ländern europäischen Lebensmittel-Abfall  auf  und zerstören damit die kleinstrukturierte  Landwirtschaft dieser Länder. Deutschland und die USA liefern Waffen in die Kriegsgebiete, die dann dem IS in die Hände fallen weil  „Männer“ davon laufen und sie liegen lassen, anstatt ihr Land und ihre Frauen zu verteidigen.
Ihr nehmt bedenkenlos hin, daß die USA die Länder in Schutt und Asche bombardieren, unter dem Vorwand, Chemiewaffen zu zerstören, aber in Wirklichkeit Goldreserven und Ölfelder Plündern.

WO BLEIBT EUER AUFSCHREI???

Mit „Refugees welcome” vergeudet Ihr nur die Milliarden, mit denen den überforderten Nachbarländern wie Libanon, Irak und Jordanien finanziell, ökologisch und militärisch geholfen werden könnte, um die wirklichen Kriegsflüchtlingsfamilien menschenwürdig zu betreuen und zu beschützen. Sinnvoll wäre eine militärisch bewachte Schutzzone, von einer Staatengemeinschaft finanziert, verwaltet und beobachtet. Das Geld wäre zehn bis zwanzig mal effizienter eingesetzt als in Europa!!
Fahnenflüchtige „Männer“ im besten Alter, hätten dann nicht weit, zurück zur Landesverteidigung gegen den IS. Es kann doch nicht sein, daß die bei uns wie im Schlaraffenland leben, während europäische und russische Soldaten für sie kämpfen und ihre zurückgebliebenen Familien gegen die IS verteidigen. Wer soll ihr Land jemals wieder aufbauen, wenn sie es kampflos den Plünderern und Vergewaltigern überlassen?

Niemand würde in der Ägäis ertrinken, oder in Kühltransportern ersticken. Geld für Unterkunft, Zäune, Betreuung, Winkeladvokaten, Rückführung von Scheinasylanten usw. könnte zwanzigmal effizienter in diesen Ländern eingesetzt werden.
Neun Milliarden Euro will die Türkei, der Abnehmer des Rohöls des IS, also der größte hinterfotzige Finanzier dieser abscheulichen Mörderbande. Um Flüchtlinge menschenunwürdig zurückzuhalten, will er dieses Geld, um sie bei der nächsten nicht erfüllten Forderung loszulassen! Für die „Annäherung“ an die EU hat die Türkei in den letzten zehn Jahren ohnehin schon fast sieben Milliarden Euro kassiert!!

WO IST EUER VERSTAND ??? WO BLEIBT DER AUFSCHREI???

Unter Demokratie versteht man nicht, daß eine unverschämte Minderheit, die auf Kosten der Mehrheit gut lebt, auch noch versucht, dieser zahlenden Mehrheit ihren Willen aufzuzwingen.

FRANZ SINGER

Werbung

Ähnliche Artikel