News Ticker

Scherbenhaufen GRÜN – GRÜN ist Aus Felipe und Lunacek zurückgetreten

Ingrid Felipe (li) und Ulrike Lunacek (re) Ingrid Felipe (li) und Ulrike Lunacek (re) | Foto © (Ingrid Felipe) von Pablodiabolo84 / andreas rottensteiner / andy stone (Eigenes Werk) [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons | Foto (Lunacek) © von Manfred Werner - Tsui (Eigenes Werk) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Mehr als 100 Mitarbeiter stehen vor der Kündigung

Felipe und Lunacek zurück getreten: Hier mehr dazu

Und die Schuldenlast ist sehr groß
Auch die Wahlkarten haben nicht geändert, keine GRÜNEN mehr im Österreichischen Parlament.

Über 100 Mitarbeitern steht mit Ende der Gesetzgebungsperiode Kündigung ins Haus. Rund 90 dürfte es im Parlamentsklub der Grünen treffen, knapp 20 in der Bundespartei.

Zahlt jetzt der Steuerzahler die Millionen Schulden der Ex GRÜNEN?

Ich hoffe nicht, wir haben diese Schulden nicht zu verantworten, es waren schon die GRÜNEN selbst die dem jetzt Bundespräsidenten Finanziell unterstützten und einen sehr teuren Wahlkrampf hinlegten.

Hier mehr dazu

Standard

oe24: Kogler übernimmt?
Was übernimmt er den, die Schulden?

Update

Der Kurier fragt:

Grüne & Co: Bekommen Ex-Parlamentarier Arbeitslosen­geld?

Update:

Fünf Millionen Euro Schulden

Felipe: Die Schulden der Bundespartei liegen bei fünf Millionen Euro. Dies könne durch die Landesparteien finanziert werden, damit ein Wiedereinzug der Grünen in den Nationalrat bei den nächsten Nationalratswahlen möglich ist.

Ähnliche Artikel