News Ticker

Schon wieder – Gefährliche Drohung in Reisezug in Villach

tookapic / Pixabay

Mann drohte, alle Fahrgäste in Zug zu erschießen.

oe24: In einem Zug, der aus Rom in Richtung Klagenfurt unterwegs war, drohte ein Fahrgast Freitagnacht damit, alle Insassen zu erschießen. Eine Passagierin alarmierte die Polizei, in Villach wurde der Mann von der Spezialeinheit Cobra verhaftet.

Hier der Bericht.

Hier der Polizeibericht:

Am 27. August 2016 gegen 00:00 Uhr sprach in einem Reisezug, der von Klagenfurt/WS Richtung Rom/Italien fuhr, ein 39-jähriger Mann aus Cagliari/Italien gegenüber einer 34-jährigen Angestellten aus Klagenfurt/WS, welche sich ebenfalls im Reisezug befand eine gefährliche Drohung aus.

Der ungepflegt aussehende und englisch sprechende Mann drohte der Frau – welche sich in Begleitung ihrer beiden minderjährigen Kinder (6 u. 12 Jahre) befand – an, sämtliche im Zug befindliche Personen zu erschießen.

Die bedrohte Frau sperrte sich mit ihren beiden Kindern im Zug-WC ein und verständigte per Notruf die Polizei.

Die alarmierten Beamten konnten mittels des ÖBB-Notfallkoordinator den Zug am Bahnhof Villach anhalten. In der Folge konnte der Mann von den einschreitenden Beamten überwältigt und vorläufig festgenommen werden.

Er wurde in das Polizeianhaltezentrum Villach eingeliefert.

Bei der Durchsuchung des Mannes konnten keine Waffen vorgefunden werden.

Was ist da los, dass immer mehr Menschen sich in Zügen bedroht fühlen müssen: Es macht nicht nur deshalb Sorge weil bald die Schule beginnt und Kinder sich nicht so wehren können. Eltern in Sorge.

Quelle

Ähnliche Artikel