News Ticker

Sie haben den Amokläufer von der Steiermark

Werbung

Polizeibericht:

Unterstorcha, Bezirk Südoststeiermark. – Jener 51-Jährige, der im Verdacht steht, am Nachmittag des 3. Juni 2015 mehrere Personen verletzt zu haben, wurde am Vormittag des 8. Juni 2015 festgenommen.

Der Tatverdächtige konnte von einer Diensthundestreife in einem Waldstück zwischen den Ortschaften Grieberg und Mudelhof, Bezirk Südoststeiermark, aufgespürt und festgenommen werden.


So viel einmal zum Polizeibericht. Doch Christoph Feurstein Thema hat den Zuschauern bereits mehr verraten.

Der Amokläufer ist als hilfsbereit im Ort bekannt.
Der Amokläufer ist geschieden, hat einen Sohn.

Vor der Tat kam es mit der Familie die schließlich Opfer wurden zu einem Schlagaustausch der in einer ersten Eskalation endete man beschimpfte sich gegenseitig am Telefon.

Genau dies sehe ich als Auslöser, ihr könnt euch den Schmerz nicht vorstellen der durch solche Beschimpfungen zusätzlich entstehen kann. Das Karussell das sich dann nicht mehr aufhört zu drehen. Doch dies ist höhere Psychologie.

Hier ist dann auch das Wort was Gnade wirken lässt bei allen die dies durch eigene Verletzungen verstehen können. Wenn die Narbe aufbricht und die Fleischwunde reißt auf.

Die Tat ist geschehen, doch eines bin ich froh das alle überlebt haben. Der Mann Amokläufer braucht Hilfe. Doch hier muss man noch viel gegenseitig lernen um hier einen Schritt weiter zu kommen.

Schrecklich die Dunkelheit in der er gefangen war.

Werbung

Quelle