News Ticker

Sie wurde erstickt- jene 22 jährige Frau aus Wien Penzing

cocoparisienne / Pixabay

Jene 22 jährige Mutter, die vermutlich ihr Mann ermordete. Die Kinder, ca. 1 Jahr schauten, bzw. mussten die Tat mit ansehen, wurde erstickt.

Das allein zeigt die Feigheit und den Sadismus des Täters. Die Frau schlief angeblich als der Täter der ja weg gewiesen war sie erstickte. Vielleicht hatte er noch einen Schlüssel zur Wohnung?

Hier ein Video wie sich die Polizei oder einige benehmen nach dem so eine Tat geschehen ist. Jeder kann sich auch hier sein eigenes Bild machen.

Sehen sie es sich genau an. Einige werden hier Dinge erkennen und wissen, die Ausbildung bei der Polizei: es gibt Schwarze Schafe.

Dieses Video ist für jeden Psychiater ein Lehrbeispiel: Das Lachen wie sie die Hände halten, die Faust wie der eine sie hebt. Nasenbohren etc, alles dabei und das vor dem Kameramann. Die Polizisten nehmen die Sache sehr ernst.

Wegweisung will mir gar nicht vorstellen wie es ohne die Kamera abgelaufen ist. Aber wie gesagt jeder hat seine eigene Sicht der Dinge.

Das ganze Benehmen ist nicht wie bei Menschen die Vorbildwirkung sein sollten. Da ist viel Kritik drinnen. Die Beamten sind entweder überlastet oder voller Hochmut und Stolz wo er nicht hingehört. In so einer Situation kann man sich nicht vor einem Kameramann so aufführen. Dem Laien fällt es nicht auf, doch wer genau schaut weiß: da ist ziemlich was im argen bei der Polizei. Da menschelt es ganz schön.