News Ticker

Silvester- Notfallbilanz in Niederösterreich

Simon / Pixabay
Werbung

Zu Silvester absolvierten die niederösterreichischen Rettungsdienste 271 Notfalleinsätze“, resümierte LHStv. Wolfgang Sobotka. Die Einsätze wegen Verletzungen durch Böller, Raketen und Kracher stiegen gegenüber dem Vorjahr von acht auf 15. Diese passierten fast alle in den ersten Minuten nach Mitternacht. Nach Angaben von „144 Notruf NÖ“ wurden dabei insgesamt 16 Personen verletzt.

Der Feuerwehr bescherte die Silvesternacht bis 3 Uhr 60 Einsätze. Nach Angaben des Landeskommandos rückten 950 Mitglieder von 55 Feuerwehren aus, um Brände zu löschen. Die spektakulärsten Zwischenfälle ereigneten sich in Bruck an der Leitha und Mistelbach, wo fehlgeleitete Feuerwerkskörper Dachstühle in Brand setzten. Die Einsatzzahl lag damit gleich wie im Vorjahr.

Schuppenbrand Tribuswinkel auch hier ging es Ereignisreich zu

 

Werbung

Ähnliche Artikel