News Ticker

SPÖ eine Partei schafft sich ab

torstensimon / Pixabay

Die ÖVP wird es nach der Wahl im Oktober 2017 nicht mehr geben.

Sie nennt sich danach: LISTE SEBASTIAN KURZ, neue Volkspartei!

Ist statt Schwarz Türkis. Und erfindet sich komplett neu.

Bei der SPÖ hat man aber ein Gefühl des ganz abschaffens.

Suche nach Verrätern im innersten Kreis der Partei
Die Serie schlechter Nachrichten für die SPÖ- Spitze reißt nicht ab. Mit Ausnahme des ORF, der sich in dezenter Zurückhaltung übt, müssen Bundeskanzler Christian Kern und sein Team eine ungewöhnliche Reihe negativer Bewertungen in den Medien registrieren. Parallel wird den Sozialdemokraten ein erneuter Abwärtstrend in aktuellen Umfragen bescheinigt. Und nachdem zuletzt Details aus vertraulichen Strategierunden durchgesickert sind, wird im innersten Kreis der Partei nach möglichen Verrätern gesucht.

Besonders bitter hat man im SPÖ- Wahlkampfteam auf die Titelgeschichte des neuen „profil“ reagiert. Das der Sozialdemokratie früher durchaus freundlich gesinnte Nachrichtenmagazin kleidet ihr vernichtendes Urteil über Kerns Erfolgsaussichten auf der ersten Seite mit großen Lettern in die Frage: „Ist die Wahl schon entschieden?“ Daneben ist zu lesen, dass „schon ein Wunder geschehen müsste“, damit sich Kanzler Kern noch aus dem Dilemma retten kann.

Hier mehr dazu

Hier noch mehr dazu, die SPÖ lässt kein Fettnäpfchen aus.

Eine Partei schafft sich ab, mehr kann man dazu nicht mehr sagen.

Ähnliche Artikel