News Ticker

Stammtisch der Häfenfrauen

josealbafotos / Pixabay
Werbung

Am Sonntag in der Krone zu lesen.

Erstens einmal, es ist sehr mutig sich in der Zeitung zu zeigen.

Doch nun zu zweitens: „Mein Mann macht es nicht, war es nicht“!

Am Anfang ist die Verleugnung, es nicht wahrhaben wollen, mein geliebter Mann, Freund. Leiden, leiden dieser Frauen. Sie wollen ihre Männer in Freiheit sehen. Er wollte ihn ja nicht töten. Er hat es ja nicht so gemeint.

Mein Mann, Freund, der Täter? NEIN!

Gebt ihn mir zurück, fordern diese Frauen, verzweifelt schütten sie sich gegenseitig ihren Schmerz, ihre Trauer, aber auch ihre Wut und Verzweiflung aus.

Sie lächeln in die Kamera des Fotografen, viele Frauen und ein Mann.

Danke für den Bericht, danke auch an die Frauen. Frauen die Mutig sind und zeigen, auch sie leiden.

„Diese Frauen erleiden ein  wahres Trauma, wenn ihr Mann, Freund plötzlich verhaftet wird. Auch sie brauchen natürlich Hilfe“: So ein Therapeut. „Ohne Hilfe kommen sie sonst in ein tiefes Loch mit Tunnelblick.“

Werbung

Ähnliche Artikel