News Ticker

Steirerin verdächtigt ihren Vater, sie vergiftet zu haben.

Unsplash / Pixabay

Eine 61-jährige Frau aus dem Bezirk Südoststeiermark ist am Montag mit Krämpfen und Vergiftungserscheinungen ins LKH Graz gebracht worden, nachdem sie bei ihrem Vater einen Kaffee getrunken hatte. Dies teilte das Landespolizeidirektion Steiermark mit. Der 83 Jahre alte Vater wurde aufgrund seines psychischen Zustandes ebenfalls in ein Spital gebracht.

Die Frau hatte um 8.15 Uhr telefonisch ihren Hausarzt kontaktiert und den Verdacht geäußert, dass sie von ihrem 83-jährigen Vater, der ein Pflegefall ist, vergiftet worden sei. Als der Arzt im Hause des Mannes eintraf, war die Frau schon nicht mehr ansprechbar und litt an heftigen Krämpfen. Sie wurde nach notärztlicher Versorgung vom Rettungshubschrauber ins LKH Graz geflogen. Aus dem Vater war nicht viel herauszubringen. Er wurde laut Polizei in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der Vater meinte die Tochter aus dieser Bösen Welt erlösen zu müssen.