News Ticker

Strache gegen Kurz – Geheimpapier der ÖVP

geralt / Pixabay

So schreibt oe24: Strache ließ eine echte Bombe platzen: Er legte ein angebliches ÖVP-Programm auf den Tisch, datiert mit 2016. Dieses soll belegen: Kurz plante die Wahl „bereits vor einem Jahr“, also als noch Reinhold Mitterlehner ÖVP-Chef war. Das Dokument nenne sich „Programm Sebastian Kurz“ und bereite akribisch die Machtübernahme vor, inklusive Antrittsrede und Programm für die ersten 100 Tage. Ein Punkt, der Strache besonders gefällt: Kurz habe geplant, auf FPÖ-Themen zu setzen und Kurz als „Wählerversteher“ zu positionieren. „Strache beherrscht das perfekt“, so das Papier.

Also seid 2016 plante die ÖVP bereits diesen Deal?

Strache will die Beweise haben und legte diese auch gestern im Interview mit oe24 auf dem Tisch.

Hier der ganze Artikel mit Video

Strache wird es nicht leicht haben geht es nach den Leuten die jetzt gerade auf oe24 befragt wurden! Keiner war pro Strache, oder FPÖ. Im Gegenteil, auch junge Leute sagen: Strache steht für Sozialabbau, er sei zu Radikal und zu Extrem.