News Ticker

Strache: „Ja; Ich reagiere oft überspitzt und Laut“!

ClkerFreeVectorImages / Pixabay
Werbung

Der Moderator fragt am Anfang der Sommergespräche HC Strache ob es ihm bei seinen eigenen Aussagen gut gehe: HC Strache: „Ich stehe dazu was ich sage, doch mir ist Bewusst das ich auch oft überspitzt reagiere. Der Wutbürger in mir zum tragen kommt, weil so vieles im Sand verläuft bzw. abgeschmettert wird und was die Linken und Christlich Sozialen aufführen zu weit geduldet wird“!

„Diese Einseitigkeit der Politik und Gesellschaft lässt uns immer lauter werden“: so Strache.

Strache weiter: „Auch die FPÖ ist nicht fehlerfrei, wir sind Menschen und ich reflektiere mich genau so, ich denke ich habe es in den Jahren geschafft etwas ruhiger zu werden wenn dies auch nicht immer leicht ist. Mit diesen Vorwürfen gegen unsere Partei. So arbeite ich doch an mir und an der Partei besser kann man immer werden. Das Leben besteht aus Entwicklung und Weiterentwicklung.

Das zum ersten Teil des Gespräches: Danach zeigt der Moderator das Video bzw die Aussage Straches zum Thema Abschiebung. Grausliche Worte hat er in seiner Wut dem Volk zugeschrien. Asylanten gehörten nicht in Passagiermaschinen, sondern in Militärmaschinen, dort könnten sie schreien und sich……Er erklärt aber auch warum er diese Aussagen getroffen hat. Wut habe er gehabt, weil die Linken und Christlich Sozialen die Asylanten auffordern würden in Passagiermaschinen zu schreien und sich aufzuführen damit sie nicht abgeschoben werden könnten. Der Fall Bakary J. der noch Millionen Euro dafür bekommen hat und trotz rechtskräftig verurteilt wegen Drogenhandel hier bleiben kann und hier in Luxus leben darf.

Heute steht in der Kronen Zeitung Neue Beweise zur Entlastung der Polizisten sind aufgetaucht.

Das macht nicht nur die FPÖ wütend was hier abgeht. Einseitig und ohne weitere Worte. Einfach jeder einzelne sollte sich einmal selbst reflektieren bevor man die FPÖ allein verurteilt.

 

Werbung