News Ticker

Streit unter Nachbarinnen endet mit Messerstich

Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib

Eine 54-jährige Frau attackierte am 22. Mai 2017, um 17.00 Uhr drei Bewohnerinnen derselben Wohnhausanlage in Wien-Simmering mit einem Messer.
Zwei der Frauen wurden durch Stiche im Bereich des Rückens und des Bauches verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.
Es besteht keine Lebensgefahr.
Das dritte Opfer blieb unverletzt.
Die 54-Jährige wurde noch am Tatort festgenommen, die Tatwaffe (Klappmesser, Klingenlänge ca. 7cm) wurde sichergestellt.
Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd hat die weiteren Ermittlungen übernommen, die Tatverdächtige wird im Laufe des Tages einvernommen. Nähere Hintergründe sind derzeit noch nicht bekannt.

Hier ein weiterer Bericht dazu.

Quelle

Ähnliche Artikel