News Ticker

Tochter ist nach Selbstmordversuch gestorben

SnorkTV / Pixabay

Zeit im Blick berichtete im Vorfeld:

Ex-ÖSV-Trainer Alexander Pointner erzählte in Frühstück bei mir mit (Glaudia Stöckl) über den Selbstmordversuch der Tochter und  wie es dazu kam.

Nun ist die Tochter die seit dem im Wach Koma lag gestorben.

Alle Gebete, alle Genesungswünsche, alle Hoffnungen in der Familie von Erfolgstrainer Alex Pointner waren letztendlich vergeblich. Knapp 13 Monate lag Tochter Nina nach einem Selbstmordversuch mit schweren Hirnschäden in einer Tiroler Reha- Klinik im Wachkoma, Mutter Angela hatte die damals 16- Jährige daheim gefunden und wiederbelebt. Am Donnerstag ist der Teenager in aller Ruhe für immer eingeschlafen.

Insgesamt haben die Pointner vier Kinder und alle leiden wie auch sie selbst an schweren Depressionen. Ihr Sohn (Felix) was eigentlich Glück bedeutet ist in Therapie auch Einzeltherapie. Die anderen arbeiten auch mit Hilfe von Fachleuten.

Nun müssen sie aber den Tot ihrer 16 jährigen Tochter Nina verkraften. Den Tot ihrer Schwester. Es geht wirklich nur mit viel Trauerarbeit und Begleitung. Die Zeit ist schwerer den je. Da kann man nur hoffen das die Hilfe ankommt.