News Ticker

Tourismus-Mehrwertsteuersenkung?

Sorbyphoto / Pixabay

FPÖ-Hauser zu Tourismus-Mehrwertsteuersenkung: VP-Kurz sucht nach Ausreden und Kanzler Kern sekundiert dabei!

„Ein Schritt nach vorne und zwei zurück“ – so wird das nicht funktionieren, Herr Außenminister!

„Jetzt hat der Kanzler die Katze aus dem Sack gelassen. Das Zurückrudern von ÖVP-Chef Sebastian Kurz in Sachen Mehrwertsteuersenkung bei den Tourismus-Nächtigungen, ist offenbar in der Chaoskoalition auspaktiert worden. Der neue ÖVP-Chef hat in dieser Frage einen lupenreinen Salto Mortale hingelegt. Mit reiner Ankündigungspolitik nach dem Motto: „Ein Schritt nach vorne und zwei zurück“, wird aber kein Staat zu machen sein, so heute der freiheitliche Vorsitzenden des parlamentarischen Tourismusausschusses“, NAbg. Mag. Gerald Hauser.

„Das Einknicken vor dem Kanzler dürfte dem Plan der ÖVP geschuldet sein, nach der Wahl die Koalition mit der SPÖ fortzusetzen. Nur darum scheint es Sebastian Kurz zu gehen. Und den ‚billigen Jakob‘, die SPÖ, darf man dabei natürlich nicht verärgern. Darum lässt man alles so weiterlaufen wie bisher und sucht nach Ausreden, warum dieses oder jenes eben momentan doch nicht geht. Das ist kein neuer Stil der Politik – das ist ‚uralter SPVP-Politsprech‘. Sebastian Kurz ist offenbar in der politischen Realität seiner eigenen Partei angekommen. Er soll nicht andauernd irgendetwas ankündigen, er soll endlich auch etwas umsetzen. Die FPÖ steht jedenfalls für die Senkung der Mehrwertsteuer im Tourismus bereit. Wir können das noch im September gemeinsam beschließen“, so Hauser.

Tourismus zur Erinnerung

 

Quelle