News Ticker

Tritt Kern noch vor der Wahl zurück?

Pixaline / Pixabay
Werbung

Die Menschenmenge schreit nur noch nach den Rücktritt KERNS, es bleibt ihm gar nichts anderes mehr übrig.

Aufregung über Aufregung.

Die oe24 Redaktion spricht von einem Krimi

Die FPÖ verlangt den sofortigen Rücktritt von Bundeskanzler Kern. Das Ansehen der SPÖ wurde schwerst beschädigt!

Kern hat bis jetzt noch keine Stellungnahme gegeben, auch nicht seine Frau oder Sohn Niko.

Was ist geschehen?
Viel will man nicht sagen, doch oe24 bringt es auf den Punkt.
Zumindest was diese wissen, den ganzen Nachmittag, späten Nachmittag bereits Sondersendungen im oe24 TV.

Aufregung um Anteile von Kanzler Kern an israelischer Firma

In die Aufregung um die Wahlkampf-Aktivitäten von Tal Silberstein für Kanzler Kern platzt jetzt die nächste Enthüllung der Tageszeitung ÖSTERREICH:
Danach hält Bundeskanzler Christian Kern an der Energietransformations-Firma „Foresight“ seiner Frau in Israel direkte Anteile und scheint auch im Firmenbuch in Tel Aviv als Teilhaber auf.
Laut ÖSTERREICH ist die Firma „Foresight“ in Israel heftig in Diskussion geraten, weil an ihr auch die Firma „Triple M“ des israelisch-georgischen Multimillionärs Avraham Nanikashvili als Finanzier beteiligt ist.
Nanikashvili steht derzeit in Israel vor Gericht, weil er den israelischen Energieminister Binyamin Ben-Eliezer mit 400.000 Dollar bestochen haben soll. Die Anklage liegt vor, ein Urteil wird in Kürze erwartet
Auf den Sozialmedien wird der Rücktritt von Christian Kern gefordert.
Die SPÖ steht vor den Trümmern der Existenz.
Auch die Österreichischen Medien schreiben bereits: „Kern soll zurücktreten. Es sei Charakterlos was Kern hier mache“!
Frau Lunacek GRÜNE: „Es ist gerade ein Tiefpunkt des Wahlkampfes“!
Werbung

Ähnliche Artikel