News Ticker

Vegas-Massenmörder war ein „glücklicher“ Millionär

Pexels / Pixabay
Werbung

Vater zählte zu den meistgesuchten Verbrechern des FBI
Der familiäre Hintergrund des Täters ist schillernd: Sein vor einigen Jahren verstorbener Vater war ein Bankräuber und wurde zeitweise von der Bundespolizei FBI auf der Liste der zehn meistgesuchten Verbrecher geführt. Nach Darstellung von Eric Paddock hatten er und sein Bruder jedoch keinen Kontakt zum Vater.

Es wird von fast 60 Toten gesprochen.
Über 500 Menschen sollen in Spitälern sein und teils noch um ihr Leben kämpfen

Das Leben des Todesschützen von Las Vegas genau unter die Lupe genommen. Wie konnte ein unbescholtener Normalo wie Stephen Paddock solch eine grausame Tat verüben? Bisherige Erkenntnisse über den 64-Jährigen lassen vermuten, dass er ein glückliches Leben geführt hatte: Paddock war Millionär, lebte unauffällig auf einer Golfanlage in der Wüste von Nevada und hatte keinerlei Vorstrafen.

Hier mehr dazu

Werbung