News Ticker

Verdammt ich lieb dich-ich lieb dich nicht: Matthias Reim in Lebensgefahr

Matthias Reim | Foto: Harald Bischoff/ Quelle: Wikimedia / Lizenz:CC BY-SA3.0 Matthias Reim | Foto: von Harald Bischoff (Eigenes Werk) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Was hat dieser Mann nicht alles überstanden: Schulden, Pleite, Scheidung von Micheal.

Depressionen und und. Absturz nach dem Hit. Verdammt ich lieb dich, ich lieb dich nicht.

Und jetzt kämpft er um sein Leben. Angeblich führte eine Grippe zu einer Herzmuskel Entzündung.

Momentan wird der Musiker im Spital behandelt. Wie lange er dort bleiben muss, ist noch nicht klar. Jegliche Anstrengung wurde ihm von den Ärzten aber streng verboten. „Wir müssen alles tun, dass Matthias wieder gesund wird. Das ist jetzt das Allerwichtigste“, so sein Manager Dieter Weidenfeld gegenüber der Bild-Zeitung.

Als die Schmerzen nach seiner Leistenbruch-Operation nicht vergehen wollten, machte sich der 57-Jährige noch keine Sorgen. „Ich habe den Fehler gemacht, gleich nach der Operation wieder auf die Bühne zu springen. Ich wollte mein Publikum nicht enttäuschen“, meinte Reim erst kürzlich. Nun muss er die Konsequenzen daraus ziehen. Am 23. Oktober sollte sein neues Album „3 Akkorde und die Wahrheit“ erscheinen. Die Veröffentlichung wurde nun verschoben.

Hoffen wir das er den Weg jetzt schafft und kein Spender Herz braucht. Hier kann man nur abwarten, die Medikamente geben und er braucht verdammt viel Ruhe.