News Ticker

Verkehrsunfall mit Todesfolge in Sparbach

© Herbert Wimmer/Pressestelle BFK Mödling © Herbert Wimmer/Pressestelle BFK Mödling
Werbung

Im Gemeindegebiet von Hinterbrühl ereignete sich am 17. Februar 2016 auf der Landesstraße 2097 zwischen Gaaden und Sparbach ein schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge. Auf einem geraden Streckenabschnitt der Landesstraße, in der Katastralgemeinde Sparbach, verlor aus bislang ungeklärten Umständen ein junger Lenker (34) die Herrschaft über seinen VW Kombi.

Dabei kam der Mann von der Straße ab, prallte mit voller Wucht gegen einen Strommast und wurde anschließend im Fahrzeug eingeklemmt. Die Bezirksalarmzentrale alarmierte um 17:11 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren Sparbach und Sittendorf zur Menschenrettung.

Beim Eintreffen an der Unfallstelle wurde sofort ein hydraulischer Rettungssatz in Stellung gebracht und unverzüglich mit der Menschenrettung an der Fahrertüre begonnen. Nach nur wenigen Minuten konnten die Einsatzkräfte die Türe öffnen. Trotz der schnellen Rettungsmaßnahmen konnte der Notarzt leider nur mehr den Tod feststellen.

Nach den Vermessungsarbeiten der Polizei und der Freigabe der Unfallstelle konnte mit der Bergung des Fahrzeuges begonnen werden. Dafür wurde das schwere Rüstfahrzeug der Feuerwehr Sittendorf positioniert und mittels Ladekran der VW auf die Hubbrille verladen.

Nach über zwei Stunden konnten die insgesamt 27 Mitglieder mit ihren vier Fahrzeugen unter der Einsatzleitung von OBI Heinrich Holzer wieder in ihre Feuerwehrhäuser einrücken.

www.bfk-moedling.at

Werbung

Quelle

Ähnliche Artikel