News Ticker

Versuchter Raubüberfall in Gumpoldskirchen geklärt – Beschuldigter in Haft

Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib Pressemeldungen aus Landespolizeidirektion und Innenministerium | © LPD/BMI/zib
Werbung

Ein vorerst unbekannter, teilmaskierter und mit einem Messer bewaffneter Täter betrat am 3. Juli 2017, gegen 11.40 Uhr, ein Geschäft in Gumpoldskirchen und forderte von einer Angestellten Bargeld. Die Frau wurde dadurch in große Angst versetzt und lief durch den Hinterausgang ins Freie. Als der unbekannte Täter bemerkte, dass die Angestellte weglief, lief er ihr hinterher, um sie vermutlich zur Umkehr zu zwingen. Die Frau rief laut um Hilfe und der Täter flüchtete in vorerst unbekannte Richtung. Die Angestellte wurde bei dem versuchten Raubüberfall nicht verletzt, wurde jedoch durch die Bedrohung in große Furcht versetzt.

Die Amtshandlung wurde von Beamten des Landeskriminalamtes Niederösterreich, Ermittlungsbereich Raub, übernommen. Im Zuge der eingeleiteten Fahndung langte beim Landeskriminalamt Niederösterreich ein Hinweis aus der Bevölkerung ein, wonach der Täter in Richtung einer Baustelle am Ortsrand von Gumpoldskirchen geflüchtet sei.

Einsatzkräfte des Landeskriminalamtes Niederösterreich sowie Kräfte des Bezirkes Mödling durchsuchten das Gelände und konnten einen 27-Jährigen aus Wien wegen Verdacht des versuchten, schweren Raubes festnehmen. Die Polizisten fanden die Tatkleidung samt Maskierung und Tatwaffe auf dem Gelände und stellten dies sicher. Der Beschuldigte war bei der Einvernahme geständig und wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt in die Justizanstalt Wr. Neustadt eingeliefert.

Werbung

Quelle