News Ticker

Viele Frauen fühlen sich einfach nur verarscht

Taken / Pixabay
Werbung

Zurück in Mittelalter?
Zurück zur Unterdrückung der Frauen und Frauen sind Freiwild für die Männer?

Die Flüchtlinge nicht alle in einen Topf werfen, doch wir Frauen werden auch in einen Topf geworfen. So gibt es jetzt Verhaltensregeln für uns Frauen. Fern halten von Männern zum Beispiel. Abstand halten. Wie das in gewissen Patriachen Ländern so Tradition ist. Bald müssen die Frauen auch hier Burka tragen wenn es so weiter geht.

Die Kronen Zeitung schrieb: Die Frauen sagten aus sie behandelten uns wie Freiwild!

Was macht die Politik: Denn Frauen Einschränkungen aufzeigen wie der KURIER schreibt.

Verhaltensregeln für Frauen. Statt Strafe der Täter.

Nach den massiven Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht in Köln sorgt nun Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker vielerorts für Empörung und Spott im Internet. Bei einer Pressekonferenz am Dienstag antwortete sie auf die Frage, wie man sich als Frau besser schützen könne, unter anderem: „Es ist immer eine Möglichkeit, eine gewisse Distanz zu halten, die weiter als eine Armlänge betrifft“.

Das sehe ich als weiteren Angriff auf uns Frauen sagen viele Betroffene und auch noch nicht betroffene.

Bald fängt in Köln der Karneval an, die Angst ist groß dass es wieder zu Schweren Übergriffen kommen könnte. Die Menschen haben es nicht verdient in so einer Angst leben zu müssen. Es gehören endlich Grenzen am richtigen Band gesetzt.

Die Deutschen und Österreicher sind hier zu Hause und haben hier Geburtsrechte. Doch es soll keine Einladung für die ganze Welt sein, Recht auf Geburtsrecht. Die hier nicht geboren sind haben sich anzupassen oder unser Land zu verlassen. Es geht nicht das hier das Chaos der Welt entsteht und Frauen zu Freiwild werden.

Die Zeitschrift Emma dazu.

Werbung